In den Büchern steht, dass Agaporniden gerne in Nistkästen schlafen

Welche Zweige dürfen in den Käfig?

Wie sollten die Zweige im Käfig angebracht werden?

Mein Vogel ist entflogen, gibt es eine Chance, dass er zurück kommt?

Wie erkenne ich beim Kauf das Alter eines Pärchens?

Wie alt werden Unzetrennliche?

In den Büchern steht, dass Agaporniden gerne in Nistkästen schlafen
Ja, natürlich steht in den Büchern, dass die lieben Kleinen in den Kästen schlafen. Tun sie auch. Was dort aber nie steht, ist dass darin auch immer Eier gelegt werden, denn Unzertrennliche sind nunmal Höhlenbrüter. Und es steht dort auch nicht, dass das Eierlegen nie stoppen wird, solange da eine Höhle ist. Es wird immer weiter gehen, bis den Weibchen schwere gesundheitliche Schäden entstehen. Mal ganz abgesehen davon, dass bei einem echten Pärchen nicht nur Eier, sondern viele, viele, viele kleine Jungvögel zu erwarten wären... Daher können wir den Tieren den Luxus einer Schlafhöhle einfach nicht gönnen. Alternativ kann man aber offene Schlafkästen anbieten (bei denen die ganze Front offen ist, also quasi fehlt) oder einfache Sitzbrettchen, auf denen auch viel lieber geschlafen oder gekuschelt wird, als auf Sitzstangen.

Welche Zweige dürfen in den Käfig?
Z. B. Weide, Birke, Ahorn, Eiche, Linde, Obstbäume; aber auch Hasel, Buche, Kastanie.

Wie sollten die Zweige im Käfig angebracht werden?
Eigentlich ist das egal. Nur bitte nicht einfach waagerecht eingeklemmt wie die Hartholzsitzstangen, denn sonst gibt es dazwischen keinen Unterschied, dann kann man sich die Natur auch sparen. Am Schönsten sind recht große Äste, mit vielen Verzweigungen. Das dicke Astende wird mit einem Haken irgendwo befestigt, die Zweige ragen wild in der Käfig hinein und sind zugleich Sitzstangen, Hartholz-oder Plastiksitzstangen entfallen so von selbst.

Mein Vogel ist entflogen, gibt es eine Chance, dass er zurück kommt?
Auf jeden Fall den Käfig mit dem (hoffentlich rufenden) Partnervogel so aufstellen, dass der Entflogene möglicherweise angelockt wird und ins Haus zurückfliegt. Ggf. auch einen zweiten Käfig aufstellen und dort Leckerein (Kolbenhirse) deponieren. Dann auf jeden Fall ein paar Tage Geduld haben - manchmal kommen sie wieder... In der Zwischenzeit:
Verlust melden - Tierheime, Internet (z. B. Vogelsuchdienst bei www.vogelnetzwerk.de oder bei http://www.zzf.de), auch wenn der Vogel keinen Ring trug. Wenn nichts hilft - verbleibende Singles brauche wieder einen neuen Partner.

Wie erkenne ich beim Kauf das Alter eines Pärchens?
Viele Vögel tragen geschlossene Fußringe, auf denen die Jahreszahl des Schlupfes vermerkt ist. Tragen die Tiere offene Ringe, ist das Alter nicht mit Sicherheit zu sagen. Nur ganz junge Tiere erkennt man dann an ihrer noch blasseren Färbung und bei Rosenköpfchen anhand der noch dunkel gefärbten Schnabelbasis. Das Alter erwachsener Tiere lässt sich aufgrund ihres Aussehens nicht schätzen.

Wie alt werden Unzertrennliche?
Die meisten Unzertrennlichen erreichen ein Alter von etwa 15 Jahren. Aber auch 18 bis 20jährige Vögel gibt es ab und zu!