Grauköpfchen (Agapornis canus)

Grauköpfchen sind als einzige Art nicht auf dem afrikanischen Festland, sondern auf Madagaskar und seinen umliegenden Inseln zu Hause. Sie nisten in Baumhöhlen im Zeitraum von November bis April. Pro Jahr werden pro Elternpaar nur 2 - 3 Junge großgezogen. Die Population freilebender Grauköpfchen ist derzeit stabil; es werden kaum noch Tiere importiert, dafür aber nachgezogen. Erwachsene Männchen und Weibchen sind äußerlich unterscheidbar.