Bergpapageien (Agapornis taranta)

Bergpapageien leben im Hochland Äthiopiens in offenen Waldgebieten. Die Vögel übernachten ganzjährig in Baumhöhlen (Spechthöhlen) und beginnen im Oktober mit dem Bau ihrer Nester. Die freilebenden Populationen der Bergpapageien sind stabil; die Tiere werden zur Zeit (obwohl nicht verboten) nicht mehr importiert. In den letzten Jahren stieg die Beliebtheit der Bergpapageien; sie werden daher mittlerweile regelmäßig nachgezogen. Erwachsene Männchen und Weibchen lassen sich anhand ihrer Gefiederfarbe unterscheiden.

Zuchtpaar
Henne im Alter von 64 Tagen
(Fotos: J. Drebenstedt)

Zuchtpaar mit Jungtier
Fressen von Hagebutten unter Zuhilfenahme des Fußes
(Fotos: Ch. Bärenfänger)